Lade Veranstaltungen

DAS MINSK, ein ehemaliges Terrassen-Café in Potsdam – das jetzt ein Museum mit Schwerpunkt DDR Kunst ist – hat uns schon beim ersten Besuch begeistert. Jetzt gibt es eine neue Sonderausstellung, deren Besuch sich ebenso lohnt!

Das Lebenswerk der Künstlerin Ruth Wolf-Rehfeldt ist zu sehen.

Wir werden diese Ausstellung am Eröffnungs-Wochenende in einer Exklusivführung für ART BREAKERS erleben!

Ihren Schreibmaschinengrafiken, die sie selbst »Typewritings« nannte, ging eine langjährige und intensive Auseinandersetzung mit Bild, Schrift und Sprache voraus. Die Schreibmaschine wurde zu ihrem künstlerischen Produktionsmittel. In einem Manuskript mit dem Titel „Signs Fiction“ erklärte die Künstlerin, wie bereits vorhandene Zeichen für sie zu Bausteinen von fiktiven Zeichen wurden. Die Eigenschaften des Alphabets wurden zum Material ihrer visuellen Kompositionen. So verwendete Wolf-Rehfeldt sprachliche Zeichen jenseits ihrer linguistischen Bedeutung und entwickelte in ihren Typewritings sukzessive eine eigenständige Formsprache.

Es erwarten uns Typewritings, Druckgrafiken, Collagen und Gemälde, die in drei thematischen Episoden Perspektiven auf das Gesamtwerk der Künstlerin eröffnen.

  • Die erste Episode »Viele Offene Fragen« konzentriert sich auf das Aufspüren und Überwinden physischer, kognitiver und systemischer Grenzen.
  • »Ob die Natur sich nicht übernahm, als sie sich den Menschen leistete« ist die Ausgangsfrage der zweiten Episode. Die Themen Umweltzerstörung, Umweltschutz und das Verhältnis von Mensch und Natur finden sich immer wieder im Werk der Künstlerin. Darüber hinaus setzte sie sich intensiv mit weiteren gesellschaftsrelevanten Themen wie Informationstechnologien, Feminismus, Zwischenmenschlichkeit und den Auswirkungen des Kalten Krieges auseinander.
  • Die letzte Episode stellt die Frage »Wo stehen Sie?« und lädt dazu ein, die eigenen Standpunkte und Überzeugungen zu reflektieren.

Ruth Wolf-Rehfeldt war mit einem großen Netzwerk von internationalen KünstlerInnen verbunden. Nach dem Fall der Berliner Mauer stellte Wolf-Rehfeldt ihr künstlerisches Schaffen vollständig ein, da sie die Funktion der Kunstproduktion und -verbreitung durch die neu gewonnene Freiheit grundlegend verändert sah.

Nach einer spannenden Führung mit Nicole Wozniak können wir unsere Eindrücke bei einem anschließendem Treffen in der Genusswerkstatt diskutieren und vertiefen. Wenn Ihr uns noch anschließen wollt, schickt bitte eine Email an kaul@art-breakers.de – dann reservieren wir einen Tisch (Selbstzahlerbasis).

Wir freuen uns auf Euch!

Im Eintrittspreis inkludiert ist:

  • Eintrittsticket für DAS MINSIK
  • Führung durch unseren Guide Nicole Wozniak
  • Betreuung durch und Austausch mit dem Team von ART BREAKERS und anderen kulturbegeisterten Menschen

Weitere Infos auf der Website DAS MINSK

Fotocredits:
Pressefotos der Website DAS MINSK
Go to Top