Lade Veranstaltungen

Seit Jahrhunderten malen männliche Künstler weibliche Akte, Frauen in verführerischen Posen und Rollen. Sowohl in biblischen und mythologischen Szenen, als auch im profanen Genrebild: Immer wieder wird die weibliche Figur als Verführerin und Objekt der Begierde dargestellt, mal passiv, mal als herausfordernde Femme Fatale.

Unser Rundgang beginnt bei Lucas Cranach und endet mit Picasso. Untersucht wird aber auch der „weibliche“ Künstlerblick bei Paula Modersohn-Becker, die sich als erste Frau nackt gemalt hat.

Freut Euch auf einen Spaziergang zu verführerischen Kunstwerken der Kunsthalle Bremen und anderer Museen. Diese Führung wird durchgeführt durch unsere Guide Gesine Harms.

Bei unserer ONLINE ART BREAK habt Ihr die Möglichkeit, diese Meisterwerke bequem von zuhause aus zu erleben und Euch mit anderen kunstinteressierten Teilnehmern und dem ART BREAKERS Team auszutauschen.

Also: Tee kochen oder Wein öffnen, was zum Knabbern dazu und ab aufs Sofa, gemütlich machen und gemeinsam Kunst erleben!

Wir freuen uns auf Euch!

Fotocredits:
Artemisia Gentileschi, Susanna und die Ältesten, 1610
Jean-Jaques Henner, Susanne im Bade, 1865
Go to Top