Lade Veranstaltungen

»Stranieri Ovunque – Fremde überall« lautet der Titel der 60. Kunst-Biennale, die vom 20. April bis zum 4. November in Venedig stattfindet. Kurator des diesjährigen Kultur-Highlights ist der Brasilianer Adriano Pedrosa, der erste Lateinamerikaner in dieser Position. Mit seinem Titel will er Kunst zeigen, die von Fremdheit bestimmt ist – Ausländer, Immigranten, Expatriates, Emigranten, Exilanten und Flüchtlinge. Den Deutschen Pavillon kuratiert die Architektin Çağla Ilk, die neben der Kunst auch im Theater zuhause ist.

Schon seit 1895 zieht es im zweijährigen Rhythmus die Kunstinteressierten aus der ganzen Welt nach Venedig, die eine der wichtigsten internationalen Ausstellungen zu zeitgenössischer Kunst ist.

Wir waren mit ART BREAKERS über Pfingsten vor Ort und haben die Länderpavillons in den Giardini und die Hallen des Arsenale sowie zahlreiche Biennale-Projekte, die über das gesamte Stadtgebiet verstreut sind, gesehen….

Und werden in einer ONLINE ART BREAK darüber berichten und unsere Eindrücke mit Euch teilen. Wenn Ihr im Laufe des Jahres noch zur Biennale reisen wollt findet Ihr hier wertvolle Inspirationen – und wenn Ihr einfach nur neugierig seid und Euch einen Überblick verschaffen wollt, seid Ihr bei uns auch richtig.

Diese ONLINE ART BREAK wird durchgeführt von Annette Schneider.

Also: Tee kochen oder Wein öffnen, was zum Knabbern dazu und ab aufs Sofa, gemütlich machen und gemeinsam Kunst erleben!

Wir freuen uns auf Euch!

Fotocredits: Petra Schaefer

 

Nach oben